/, Gesund leben, Gesundheitsvorsorge/Mehr Energie am Arbeitsplatz mit Wirbelsäulen-Trainer Walter Sagan

Mehr Energie am Arbeitsplatz mit Wirbelsäulen-Trainer Walter Sagan

Wie sich MitarbeiterInnen und Unternehmen vor Krankenständen schützen

Ca. 1,5 Mio. ÖsterreicherInnen sind Burnout-gefährdet und 3 Mio. leiden an Schlafstörungen. Darüber hinaus klagen 80% über Rückenschmerzen. Energietrainer Walter Sagan will Berufstätige wieder leistungsfähiger machen und plädiert für tägliche Entspannungseinheiten.

„Erste Anzeichen für ein Burn-out sind die Unfähigkeit Erholungsphasen einzuplanen, sich zu entspannen, Konzentrationsschwächen sowie Antriebslosigkeit. Viele Menschen haben es verlernt, abzuschalten und einen Gang herunterzufahren“, weiß Walter Sagan aus der täglichen Arbeit mit seinen PatientInnen. Der energetische Wirbelsäulen-Therapeut, Sport- und Heilmasseur, Wellnesscoach und Energietrainer hat sich vorrangig dem Beckenschiefstand verschrieben, wird aber auch häufig aufgesucht, um den Energiestatus wieder auszugleichen.

Entspannungseinheiten fix einplanen

„Zahlreiche Manager kommen einmal pro Woche zu mir, um sich bewusst eine Stunde für eine Entspannungseinheit zu nehmen. Gäbe es da keinen wöchentlichen Fixtermin, würde diese so wesentliche Zeit vor lauter Arbeit keinen Platz finden“, schildert Sagan seine Erfahrungen. „Gerade davor warne ich, denn was für eine Abwärtsspirale Burn-out sein kann, können sich die meisten erst vorstellen, wenn sie mitten drinnen sind. Aus diesem Grund plädiere ich für wenigstens 20 Minuten Entspannung pro Tag – das kann Meditation, Qi Gong, eine Massage, ein Spaziergang durch den Wald, Yoga oder die Transformations-Tiefen-Therapie sein (mein Konzept der tiefen Bewusstseinsarbeit, wo die rechte Gehirnhälfte aktiviert wird).“ Einerseits sollte jeder einzelne Mitarbeiter dies für sich selbst einplanen, andererseits ist es durchaus wünschenswert, wenn Unternehmen hierzu etwas anbieten. Als Wellness-Gesundheitscoach war Walter Sagan jahrelang bei großen Betrieben vor Ort und hat genau jenen Bereich abgedeckt.

Schmerzen als Ausdruck von Energieblockaden

Schon vor 5.000 Jahren war den Chinesen bewusst, dass der Grund für Schmerzen in gestörten Energiezyklen liegt, denn Meridiane sind die Energiebahnen des Körpers. Energiedefizite in Meridianen können über längere Zeit zu organischen und / oder psychischen Beschwerden führen. Über Schmerzen kommuniziert der Körper mit unserem Bewusstsein und weist uns darauf hin, dass die Energieversorgung nicht in Ordnung ist. Oft wird „Entspannung“ als etwas abgetan, das nur Zartbesaitete nötig haben, doch denkt man an die volkswirtschaftlichen Folgen von Burn out, Depression oder anderen Krankheiten, sollte vor allem auch den Unternehmen die Gesundheit der MitarbeiterInnen am Herzen liegen.

bescken

Walter Sagan misst den Beckenschiefstand

Rückenschmerz-PatientInnen werden immer jünger

Auch Rückenschmerzen, das Spezialgebiet von Walter Sagan, können Ausdruck von zu viel Stress und dringend nötiger Entspannung sein. Ursachen und Art der Beschwerden sind allerdings vielschichtig. So können einfache Verspannungen vom stundenlangen Sitzen oder von falschen Bewegungen kommen, von zu viel oder zu wenig Sport, von eingeklemmten Nerven oder verschobenen Bandscheiben. „Ca. 80 % der ÖsterreicherInnen klagt über Rückenschmerzen. Das sollte uns zu denken geben“, warnt Sagan. „Nehmen wir z.B. den Beckenschiefstand her. (Rund 80% meiner SchmerzpatientInnen hat nämlich einen ärztlich diagnostizierten Schiefstand des Beckens.) Dieser sollte ab einem gewissen Grad unbedingt behandelt werden, sonst muss man ein Leben lang mit Beschwerden kämpfen. Deswegen sollten Probleme wie diese lieber früher als später angegangen werden.“

Tatsächlich werden die Rückenschmerz-PatientInnen immer jünger und daran sind die Computerarbeit und das viele Handytippen nicht ganz unschuldig. Die Lösung sollte dabei keinesfalls sein, nur die Symptome zu bekämpfen, sondern auf die Ursachen dahinter zu blicken.

Nur 28 von 1.000 Menschen sind gerade

Der Beckenschiefstand klingt zwar wie etwas Angeborenes, kann aber ebenso vom stundenlangen Sitzen vor dem Computer herrühren. Dadurch bilden sich die Muskeln zurück und die Wirbelsäule verliert die wichtigste Stütze. Abgesehen davon führen durch den Wirbelsäulenkanal Nervenstränge durch, die durch die Fehlhaltung einknicken können. So können einzelne Regionen des Körpers nicht mehr ausreichend mit Energie versorgt werden. Dies wiederum mindert die Leistungskraft des Menschen – eine schwerwiegende Folge für alle, die mit beiden Beinen im Beruf stehen. „Mittlerweile sieht die Statistik so aus, dass nur noch 28 Menschen von gesamt 1.000 gerade sind.“

Laut Walter Sagan ist Gesundbleiben tägliche Arbeit, die von jedem einzelnen auf allen Ebenen vollzogen werden sollte. „Wir sind alle gewissermaßen in unserem Hamsterrad gefangen, doch wir können bewusst die Entscheidung treffen, öfters herauszusteigen. Das können Kleinigkeiten sein wie z.B. ausnahmsweise zu Fuß in die Arbeit gehen (schon 3.000 Schritte täglich beugen Rückenbeschwerden vor), einmal ein verlängertes Wochenende genießen, 5 Minuten Pause einlegen oder mein Entspannungstraining, das ich meinen PatientInnen gezielt beibringe. Dabei handelt es sich um ein speziell von mir entwickeltes Programm für einen guten Energiekreislauf.“ Wichtig ist dem Wirbelsäulen-Experten dabei die Einsicht, dass wir alle zunächst für uns selbst verantwortlich sind. Sollten Beschwerden schon weit fortgeschritten sein, hilft allerdings ohnehin nur mehr der Gang zum Arzt.

Wellness-Energie-Zentrum

Walter & Maria Sagan
Hirschstettnerstraße 19-21 C/2.
Stock
A-1220 Wien

www.sagan.at

Walter-Sagan-Logo-2

 

 

 

Walter Sagan Kurzinfo

Walter Sagan ist energetischer Wirbelsäulen-Therapeut, Sport- und Heilmasseur, Wellnesscoach und Energietrainer. Der ehemalige Leistungssportler beschäftigt sich seit 40 Jahren mit der Wirbelsäule und dem Beckenschiefstand. Im Jahr 2000 gründete Walter Sagan das We llness Energie-Zentrum in Wien-Donaustadt und feierte 2014 sein 30-jähriges Firmenjubiläum. Das oberste Credo von Walter Sagan ist der ganzheitliche Blick auf den menschlichen Körper, insbesondere der Blick auf die Wirbelsäule. „Du bist niemals zu alt, um jünger zu werden“, ist sein Leitsatz.

Text: Mag. Sabine Wolfgang, www.sabinewolfgang.com

Aktuelle Themen

Farbenfroher Herbst auf dem Balkon und im Garten: Hortensien mit extralanger Blütezeit

August 30th, 2019|0 Kommentare

Nach einem bunten Blütenmeer in Frühling und Sommer ist es [...]

So machen Sie Garten oder Balkon frühlingsfit

April 2nd, 2019|1 Kommentar

Bald ist es wieder soweit: Der Frühling kündigt sich [...]

Die neuesten Gartentrends auf der GARTENFREUDEN 2019

April 2nd, 2019|0 Kommentare

GARTENFREUDEN 2019  Die Tage werden wieder länger und wärmer [...]

GOLDEN Age jetzt als E-Paper lesen!

Februar 18th, 2019|0 Kommentare

GOLDEN Age gibt es auch digital als E-Paper! Sie [...]

Hier ist noch Platz für Ihre Werbung!

2016-12-22T12:07:20+00:00