Eine inklusive Tanztheater-Performance der  „Ich bin O.K.“ Dance Company

11 TänzerInnen mit und ohne Behinderung behandeln in der neuen, zeitgenössischen Produktion der „Ich bin O.K.“ Dance Company die bewegenden, aktuellen Weltereignisse. Mithilfe zeitgenössischer Tanztechniken und des Hip-Hop-Tanzes entstehen aussagekräftige und bewegte Bilder, die zum Nachdenken anregen sollen. Das Publikum wird motiviert, die Schwierigkeiten des Lebens mit Humor, Leichtigkeit und Hoffnung zu betrachten. Denn zum Schluss muss doch die Liebe siegen! Im Anschluss an die Aufführungen findet jeweils ein KünstlerInnengespräch statt.

INHALT:

Täglich vermitteln uns die Medien immer wieder die gleichen Themen: die Flüchtlingssituation und die Angst vor Überfremdung und Terror. Auch die TänzerInnen der „Ich bin O.K. Dance Company“ werden mit diesen Ängsten konfrontiert und reagieren besonders sensibel darauf. Wie kann man noch Leichtigkeit im eigenen Leben empfinden, wenn rund herum alles zu Grunde zu gehen scheint?

dance_company3

Erleben Sie mit der Dance Company einen außergewöhnlichen Abend , der Spaß macht und gleichzeitig zum Nachdenken anregt | Foto: Markus Hippmann

WEITERENTWICKLUNG DES PROJEKTS:

Die Tänzerinnen und Tänzer mit Behinderung der „Ich bin O.K.“ Dance Company erleben immer wieder, ähnlich wie Menschen, die gerade erst nach Österreich gekommen sind, das „Anderssein“ Auch sie sehen sich häufig mit Ausgrenzung und verschiedenen Alltags-schwierigkeiten konfrontiert. Darum sollen weiterführend im Rahmen von Workshops und zukünftigen Inszenierungen auch Asylberechtigte und AsylwerberInnen in die kreative, künstlerische Arbeit an dem Projekt integriert werden.

 DAS ENSEMBLE VON KEIN STÜCK LIEBE:

Mike Brozek, Simon Couvreur, Lina Hufnagl, Raphael Kadrnoska, Moritz Lembert, Clara Horvath, Maria Naber, Andrea Novacecscu, Felix Röper, Alex Stuchlik, Sophie Waldstein

CHOREOGRAPHIE / INSZENIERUNG: Hana & Attila Zanin

DRAMATURGIE / REGIE: Verena Kiegerl

MUSIKALISCHES KONZEPT: Stefan Voglsinger

THEATER AKZENT

A-1040 Wien; Theresianumgasse 18

Karteninfo Tel. 01/501 65-3306; www.akzent.at

Karten: Kat. 1 € 28,– / Kat. 2 € 26,– / Kat. 3 € 22,– / Kat. 4 € 18,–

ICH BIN OK – DER VEREIN

Der Kultur- und Bildungsverein „Ich bin O.K.“ hat es sich seit der Gründung 1979 durch  Prof. Dr. Katalin Zanin zur Aufgabe gemacht, die gesellschaftliche Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern und soziale Barrieren abzubauen. Eine bedeutende Rolle spielt dabei die aktive, gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen und demzufolge auch am kulturellen Leben, wodurch die Einzigartigkeit und Individualität jeder/s Einzelnen anerkannt wird.

ICH BIN OK – DANCE COMPANY

Im Jahr 2010 wurde zur weiteren Förderung individueller Fähigkeiten im künstlerischen Bereich  zusätzlich die „Ich bin O.K.“ Dance Company gegründet. Besonders talentierte TänzerInnen erhalten im Rahmen dieses Projektes die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit professionellen KünstlerInnen an der Weiterentwicklung ihrer künstlerischen Fähigkeiten zu arbeiten. Durch ein intensives Training in kleinen Gruppen entstehen in der Dance Company tänzerisch anspruchsvolle Choreographien und abendfüllende Tanztheaterproduktionen. Der Erfolg der „Ich bin O.K.“ Dance Company stellte sich schnell ein: Neben Auftritten in Österreich (Wien, Innsbruck, Baden), folgten Performances in ganz Europa, Deutschland, Tschechien und Spanien.

Mehr Informationen: www.ichbinok.at

Unfortunately there is no prize draw with this ID.